Sonntag, 12. Juni 2016

Ab in die Flasche!

Wie allen meinen Wein-Freunden angekündigt, war es nun Mitte Juni so weit. Flaschenabfüllung des 2015er Kurlimuser. Meine Tochter assistierte dabei mit Trichter halten. Danke! Zuerst die vorbereiteten Flaschen mit Schwefelwasser zum desinfizieren ausspülen. Und dann die 17 Liter sorgfältig in 20 normale Flaschen und eine Magnum (!) eingiessen. Mit Korkzapfen verschlossen. Immer etwas mulmig das Gefühl mit den Korken. Hoffen wir, dass sie dicht sind. Gerade kürzlich las ich in einem Weinmagazin wieder, wie unsinnig eigentlich Korkzapfen für die Mehrheit der Weine sind. Muss mich mal ernsthaft mit Schraubverschlüssen befassen.

Muscat Bleu....nicht zu überriechen :-)

Die önologische Messung zurvor ergab knapp 11% vol. Alkohol und (nur) 5g/l Säure. Etwas wenig (Säure) für einen Kurlimuser, aber wohl dem heissen Sommer geschuldet.

Neuer Produktionsrekord :-)

Die wiederum modifizierte 2015er Etikette: Schreibmaschinen Schrift, voll Retro. Sie wird dann demnächst mal auf die Flaschen geklebt. Und dann geht's los mit dem Verzehr. Nur ganz, ganz Liebe kriegen ihn :-)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen