Dienstag, 16. April 2019

Erster Test im 2019 und neue Flaschen und neue Etiketten

Am 16. April degustierte ich endlich und zum ersten mal seit der Gärung meinen 2018er Kurlimuser rot und rosé. Beide voll OK. Nur je eine halbe Spritze voll probiert. Der rosé schäumt beim ausschenken. Super!

Der rote im 17l Glasballon

Mit einer Spritze nur wenig rausgesaugt, damit der Spund voll bleibt und kein Sauerstoff ran kommt.


Vorne der rote und hinten der 12l Ballon mit rosé.

Der rosé perlt. Weshalb auch immer. Die Farbe wunderschönes Lachs.

In der Zwischenzeit suchte ich neue Weinflaschen. Ich wollte mir die Müh nicht mehr antun, gebrauchte Flaschen im Wassertrog abzuetikettieren. War gar nicht so einfach, weil die meisten nur palettenweise Flaschen verkaufen. Und die Winzer, die ich anfragte für ca. 50 Flaschen, hatten leider kein Musikgehör. Aber ich fand einen Lieferanten, der mir 30 grüne und 20 weisse Flaschen ins Haus lieferte: www.baldinger.biz. Baldinger in Rümikon AG, dem Heimatort meiner Frau bzw. ihres Vaters.

Es wird immer professioneller beim Kurlimuser :-)

Ebenso wurden professionelle Etiketten designt und bestellt. Diesmal von einer Profidruckerei www.wir-machen-druck.ch. Und nicht mehr auf dem Laserdrucker. Es hat sich gelohnt!

Etikettten mit Perloberfläche. Cool!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen