Montag, 14. Oktober 2013

Da ruht er nun

Der Glasballon soll ganz bis zuoberst gefüllt sein, damit möglichst wenig Kontakt zur Luft besteht. Ggf. kann man ihn mit etwas Fremdwein auffüllen. Es wird nochmals 0.1g/l Schwefel zur "Desinfektion" beigefügt. Dann kommt ein ganz dichter Gummistopfen mit Gäraufsatz drauf. Dieser Aufsatz, den man mit wenig Wasser füllt, verhindert, dass Luft in den Ballon kommt, CO2 kann jedoch aus dem Ballon entweichen.

17l Glasballon mit Gäraufsatz im Weinkeller

Der Wein ist jetzt noch trüb. Die Farbe ist aber herrlich. Er gärt noch ein wenig nach. Feinstoffe, insbesondere die langsam absterbenden Hefen, sinken auf den Boden ab. Er lagert nun bei gut 15°C in meinem Weinkeller für mindestens 2 Wochen.

das erste Glas eigener Wein

Die erste Verkostung als "Primeur" fand natürlich statt. Fazit: Farbe genial, Alkohol mehr als genug, Muskat-Geschmack (ist ja kein Wunder bei Muscat-Bleu), der Rest braucht noch Zeit...


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen